Kontakt

Gemeinde Immendingen
Hausanschrift
Schlossplatz 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-0
Fax: (0 74 62) 24-224

Bankverbindungen
Sparkasse Engen-Gottmadingen                                      
IBAN: DE33 6925 1445 0005 1003 42
SWIFT-BIC: SOLADES1ENG

Volksbank
Schwarzwald-Donau-Neckar eG 
IBAN: DE60 6439 0130 0035 2000 06
SWIFT-BIC: GENODES1TUT


Die Immendingen-App

Holen Sie sich die Immendingen-App auf Ihr Smartphone.
Mit dem QR-Code gelangen Sie direkt auf den Link zur Immendingen-App.


Öffnungszeiten

Bürgerservice:
Montag bis Freitag
08.00-12.00 Uhr

Montag
13.15-16.30 Uhr

Dienstag und Mittwoch
13.15 - 16.00 Uhr

Donnerstag
13.15-18.00 Uhr

Freitagnachmittags
geschlossen


Kampfmittelverdachtspunkte in der Donauaue zwischen Immendingen und Zimmern

Evakuierung zur Entschärfung am 07.06.2017 gegebenenfalls erforderlich Bei einer Untersuchung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg wurden im Bereich der Donauaue zwischen Immendingen und Zimmern zwei Verdachtsstellen auf Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt.

Diese werden am Mittwoch, 07.06.2017 ab 09:00 Uhr freigelegt und untersucht. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird eine Entschärfung stattfinden müssen. Im Falle einer erforderlichen Entschärfung muss das Gebiet innerhalb eines bestimmten Radius um die Fundstelle frei von Personen sein. Ob und in welchem Umfang dies erforderlich ist, lässt sich leider erst nach Freilegung feststellen. Eine Evakuierung kann, je nach gefundenem Sprengkörper, den Umkreis von 300 Metern, 500 Metern oder, in einem sehr unwahrscheinlichen Fall (1% Wahrscheinlichkeit), sogar 1.000 Metern betreffen. Im Falle eines 1.000 Meter Radius werden eine Entschärfung und eine damit einhergehende Evakuierung erst am Folgetag, dem 08.06.2017 durchgeführt. Im Falle einer Evakuierung bis zu einem 500 Meter Radius sind folgende Straßen ganz oder teilweise betroffen:

Gemarkung Immendingen
Gemarkung Zimmern
Bahnhofstraße
Am Freizeitzentrum
Güterbahnhofstraße
Güterbahnhofstraße
Iltishalde
Kreutzerweg
Iltishaldenweg
Mozartstraße
Im Gewerbepark
Offenbachweg
Kastanienweg
Schubertstraße
Klein Öschle
Schwarzwaldstraße
Schwarzwaldstraße
 
Waldstraße
 

Alle Anwohner, die im Falle einer Evakuierung betroffen sind werden zeitnah durch die Gemeinde Immendingen gesondert per Post informiert. Die betroffenen Gebiete werden nach Freilegung und Untersuchung bei einer erforderlichen Evakuierung vormittags geräumt und nach erfolgreicher Entschärfung des Sprengkörpers im Laufe des Tages wieder freigegeben. Ob eine Evakuierung stattfindet wird durch die Feuerwehr und die Polizei mittels Durchsage und über die sozialen Medien der Polizei Tuttlingen (Facebook und Twitter) und der Gemeinde Immendingen (Facebook) am 07.06.2017 bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass nicht nur Wohngebiete, sondern auch Wälder und Wiesen, überwiegend im Bereich der Donauaue, bei einer Evakuierung betroffen sind und ein Aufenthalt dort ebenfalls nicht möglich ist.Die Feuerwehr wird in Zusammenarbeit mit der Polizei das gesperrte Gebiet kontrollieren. In dem Evakuierungszeitraum wird die B 311 gesperrt und weitläufig umgeleitet sein. Es wird zudem zu Beeinträchtigungen des Bus - und Bahnverkehrs kommen. Die Haltestellen in Immendigen werden nicht bedient werden. Wir haben die dringende Bitte an alle Betroffenen, den Tag wenn möglich außerhalb des Evakuierungsgebietes zu verbringen und beispielsweise für einen Ausflug mit der Familie oder den Besuch bei Freunden zu nutzen. Jeder, der sich nicht im Evakuierungsgebiet aufhält und dieses rechtzeitig verlässt unterstützt die Arbeit der Feuerwehr und der Polizei erheblich. Für all diejenigen, denen es nicht möglich ist den Tag außerhalb des betroffenen Gebietes zu verbringen, steht die Donauhalle in Immendingen als zentraler Anlauf-und Aufenthaltspunk während der Evakuierung zur Verfügung.Für ältere und gehbehinderte Menschen werden bei Bedarf ein Fahrdienst und gegebenenfalls ein Krankentransport eingerichtet. Mit Hilfe eines Fragebogens, der rechtzeitig an alle Betroffenen verteilt werden wird, können die Bürgerinnen und Bürger den Bedarf an einem Fahrdienst oder Krankentransport anmelden. Dies ist nur eine Vorabinformation. Es folgen zeitnah weitere Informationen an alle betroffenen Personen und Gewerbebetriebe. 

Die Gemeinde Immendingen, die Polizei und die Feuerwehr bedanken sich für Ihr Verständnis und für Ihre Mitarbeit an einem reibungslosen Ablauf.

     
 
powered by KIRU